Nachhaltige Gebäudemodernisierungen

Bereits seit vielen Jahren und auch in Zukunft investiert die Kreisbaugesellschaft mbH Filstal vornehmlich in die energetische Sanierung seiner eigenen Wohngebäude. Durch ein umfangreiches Investitionsprogramm zur Bestandsoptimierung und Einsparung von Energie wirken wir so den zukünftigen Steigerungen der Energiekosten entgegen.
Ein Großteil des eigenen Immobilienbestandes wurde zwischen 1950 und 1970 gebaut, so dass der energetischen Gebäudesanierung dieser Objekte große Bedeutung zukommt, will man diese Wohnungen auch in Zukunft gut vermietbar im Bestand halten. Dies ist insbesondere im Hinblick auf stark steigende Energiepreise für Heizung und Warmwasser, „Stichwort zweite Miete“ von großer Bedeutung.

Die energetische Gebäudesanierung ist eine der wichtigsten klimaschutzpolitischen Maßnahmen mit jahrzehntelanger Wirkung für unsere Umwelt und unser Klima. Spätestens mit dem durch die Bundesregierung Ende September 2010 verabschiedeten Energiekonzept kommen auf Vermieter und Mieter einschneidende Veränderungen zu.

Die Bundesregierung will bis zum Jahr 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand vorweisen und damit Vorreiter in Europa sein. Die entscheidende Frage für Vermieter aber auch der Mieter lautet hierzu: Was kostet das? Wer kommt für die Kosten auf und gibt es evtl. einen Zwang zur Umsetzung?
Wenn dieses politische Ziel tatsächlich erreicht werden soll, kann dies nur durch entsprechende Förderprogramme, steuerliche Anreize und ggf. durch Mobilisierung privaten Kapitals erreicht werden.

Die Kreisbau Filstal hat als strategische Unternehmensausrichtung bereits vor mehr als 10 Jahren damit begonnen, die ersten Objekte aus den 50er Jahren energetisch zu modernisieren, ohne politische Vorgaben oder staatliche Anreizprogramme. Pro Jahr werden seither mehrere Objekte aus dem Bestandsportfolio entsprechend einem ausgearbeiteten Modernisierungsplan, nach KfW Richtlinien und der jeweils gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV), komplett modernisiert.
Auf den nachfolgenden Seiten erhalten Sie einen Überblick über unsere Gebäudesanierungen der letzten Jahre !
Die Kreisbau Filstal plant und erarbeitet Modernisierungsmaßnahmen auch für Dritte wie z.B. Wohnungseigentümergemeinschaften, Kommunen oder private Auftraggeber. Gleich welcher Größenordnung und nach sorgfältiger Abwägung von Kosten- / Nutzenaspekten.

Unsere Erfahrungen bei der Modernisierung des eigenen Wohnungsbestandes machen uns zu einem kompetenten Partner für Ihre Aufgabenstellung. Stellen Sie uns auf die Probe.

Gute Gründe für die Modernisierung:
•    Werterhalt bzw. Wertsteigerung
•    Minimierung des Energiebedarfs
•    Senkung der Heiz- und Betriebskosten
•    Verbesserung der Wohnqualität
•    Optische Aufwertung

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Herrn Prinz

Gebäudemanagement, EDV

Stefan Prinz, Prokurist
Telefon: 07161 97826-18
Telefax: 07161 97826-55
E-Mail:  sprinz@kreisbau-filstal.de